Seit über 30 Jahren ein Zuhause für die Menschen der Stadt.

Die Gemeinde wurde im Oktober 1988 als Missionswerk „Wort des Lebens“ Nordseeküste e. V. als gemeinnütziger Verein in Husum gegründet. 

Die Gründer und Pastoren Heidi und Werner Tischer bauten die Gemeinde in den folgenden 30 Jahren mit einem Team von engagierten Mitgliedern kontinuierlich auf und entwickelten sie weiter. 

Das Haus und der angrenzende Saal in der Nordbahnhofstraße 29 wurden zunächst angemietet und konnten später von der Gemeinde käuflich erworben werden. 

In den folgenden Jahren wurde das Gebäude zu einem Gemeindezentrum mit einem Gottesdienstsaal für 130 Personen, einem Café, Räumen für Kinderbetreuung und Jugendarbeit und Büroräumen ausgebaut. Viele Arbeiten wurden in Eigenleistung durch die Gemeindemitglieder erbracht oder aus Sachspenden und finanziellen Spenden bestritten. 

Im Jahr 2017 erfolgten weitere umfangreiche Sanierungs- und Renovierungsarbeiten, sodass sich das Gebäude heute in einem attraktiven, vielfältig nutzbaren Zustand präsentiert. 

Seit Oktober 2018 wird die Gemeinde von Pastor Kai Münzing geleitet. Im Dezember 2019 wurde die Gemeinde in „Küstenkirche“ umbenannt. 

Die Küstenkirche ist Mitglied im „Bund freikirchlicher Pfingstgemeinden KdöR“ (BfP) und ist dadurch in der Vereinigung Evangelischer Freikirchen (VEF) und im Arbeitskreis Christlicher Kirchen (ACK) vertreten. Wir verstehen uns als Ergänzung zu den bestehenden Kirchen und Gemeinschaften in der Stadt Husum und sind durch verschiedene Netzwerke mit Christen in ganz Schleswig-Holstein verbunden. Wir engagieren uns in der Evangelischen Allianz und im Ökumenischen Arbeitskreis Husum.